Essen auf dem Herd

Einsätze

Am späten Dienstagabend, kam es zu einer Alarmierung für die Berufsfeuerwehr Heidelberg. Grund war ein möglicher Zimmerbrand. Unterstützend hierzu wurde auch die Abteilung Handschuhsheim angefordert. Vor Ort konnte jedoch festgestellt werden, dass es sich lediglich um auf dem Herd vergessenes Essen handelte. Aus diesem Grund waren auch keine weiteren Maßnahmen durch die handschuhsheimer Einsatzkräfte notwendig.

Gebäudebrand

Einsätze

Zu einem Gebäudebrand im Bereich des Heidelberger Bismarckplatzes wurde am Montagabend neben der Berufsfeuerwehr Heidelberg, sowie diversen weiteren Abteilungen der freiwilligen Feuerwehr auch die Abteilung Handschuhsheim alarmiert. Gemeinsam mit Einsatzkräften der Abteilung Neuenheim wurde die Einsatzstelle angefahren, um bei der Erkundung des Gebäudes zu unterstützen sowie vorgehende Trupps abzusichern. Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie hier (Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung).

Brand eines Elektrogerätes

Einsätze

Am Sonntagnachmittag geriet im Stadtteil Handschuhsheim ein elektronisches Haushaltsgerät in Flammen. Neben der Berufsfeuerwehr wurde auch die freiwillige Abteilung aus Handschuhsheim zum Einsatzort alarmiert, um im Bedarfsfall bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Da durch das schnelle Eingreifen weiterer Schaden verhindert wurde, konnte der Einsatz bereits nach kurzer Zeit abgeschlossen werden.

Gasexplosion

Einsätze

Eine explodierte Gasheizung im Keller eines Wohnhauses im Stadtteil Handschuhsheim sorgte am Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Berufsfeuerwehr Heidelberg, zu dem zusätzlich auch die Abteilung Handschuhsheim alarmiert wurde. Eine Person wurde bei diesem Vorfall leicht verletzt. Das Hause kann trotz Sachschaden auch weiterhin bewohnt werden. Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie hier (Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung).

Besetzen der Feuerwache

Einsätze

Am Mittwochnachmittag wurde die Berufsfeuerwehr Heidelberg zu einem Einsatz im Stadtgebiet alarmiert. Um in dieser Zeit auch für mögliche weitere Einsätze abgesichert zu sein, wurde ebenfalls die Abteilung der freiwilligen Feuerwehr aus Handschuhsheim gerufen. Diese besetzte in für die Dauer des Einsatzes die Feuerwache, musste jedoch zu keinem weiteren Einsatz ausrücken.

Wache besetzen

Einsätze

Während eines Einsatzes der Berufsfeuerwehr Heidelberg am Dienstagabend, besetzte die Abteilung Handschuhsheim die Feuerwache. Weitere Einsätze folgten in diesem Zeitraum nicht.

Kellerbrand in der Altstadt

Einsätze

Am Dienstagnachmittag kam es in der Heidelberger Altstadt zu einem Kellerbrand mit zwei verletzten Personen. Die Berufsfeuerwehr wie auch mehrere freiwillige Abteilungen waren hierbei im Einsatz – darunter auch die Abteilung aus Handschuhsheim. Der Brand konnte bereits nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie hier (Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung).

Dachstuhlbrand

Einsätze

Am Donnerstagnachmittag geriet im Stadtteil Handschuhsheim der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen, an welchem zurzeit Bauarbeiten durchgeführt werden. Zu Personenschäden kam es hierbei nicht. Neben der Berufsfeuerwehr Heidelberg waren zudem die freiwilligen Abteilungen aus Handschuhsheim, Kirchheim und Neuenheim im Einsatz. Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie hier (Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung).

Brandeinsatz im Stadtteil

Einsätze

Zu einem Brandeinsatz im Stadtteil Handschuhsheim kam es am Mittwochnachmittag. Neben der Berufsfeuerwehr Heidelberg wurden hierzu auch die freiwilligen Abteilungen aus Neuenheim und Handschuhsheim alarmiert, um bei Bedarf die Einsatzstelle vom Gerätehaus aus anzufahren. Da vor Ort keine weiteren Kräfte benötigt wurden und das Feuer schnell gelöscht wurde, konnte die Bereitstellung bereits nach kurzer Zeit beendet werden.

Brandgeruch

Einsätze

Da während eines bereits laufenden Einsatzes der Berufsfeuerwehr Heidelberg ein weiterer, durch Brandgeruch ausgelöster, Einsatz im Stadtteil Handschuhsheim folgte, wurden auch die freiwilligen Abteilungen aus Handschuhsheim und Neuenheim unterstützend hinzugerufen. Da vor Ort jedoch keine größeren Maßnahmen zu treffen waren, konnte der Einsatz bereits nach kurzer Zeit beendet werden.