Bereitstellung im Gerätehaus

Einsätze

Am Abend des 30.03. wurde die Abteilung Handschuhsheim zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil alarmiert. Die bereits eingetroffenen Kräfte der Berufsfeuerwehr konnten Entwarnung geben, sodass ein weiteres Eingreifen nicht nötig war. Während der Kontrolle der Wohnung verblieb die Abteilung Handschuhsheim einsatzbereit im Gerätehaus. Es folgte keine weitere Alarmierung. Einsatzende war gegen 19:30 Uhr.

Wache besetzen

Einsätze

Im Zuge der Rufbereitschaft besetzte die Abteilung Handschuhsheim am Samstagabend das Gerätehaus, da die Berufsfeuerwehr kurz vor 23 Uhr  zu einem gemeldeten Maschinenbrand im Stadtteil Pfaffengrund alarmiert wurde. Nach den erfolgreichen Löscharbeiten, konnte die Abteilung die Bereitschaft wieder auflösen. Es kam zu keiner weiteren Alarmierung.

Brandeinsatz

Einsätze

Am Morgen des 17.03. wurde die Abteilung Handschuhsheim im gemeinsamen Tagalarm mit der Abteilung Neuenheim zu einem Brandeinsatz nach Handschuhsheim alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein elektrisches Gerät in einem Supermarkt für eine starke Rauchentwicklung sorgte. Die Berufsfeuerwehr entfernte das Gerät und schaffte es ins Freie, wo es abgelöscht werden konnte. Parallel liefen Belüftungsmaßnahmen, um den Verkaufsraum zu …

Wache besetzen

Einsätze

Während die Berufsfeuerwehr gemeinsam mit der Abteilung Altstadt zu einem gemeldeten Tiefgaragenbrand alarmiert wurde, besetze die Abteilung Handschuhsheim im Rahmen der Rufbereitschaft die Wache. Bereits nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden, da kein Brand vorgefunden werden konnte. Daher konnte die Abteilung Handschuhsheim ohne weitere Einsätze die Bereitschaft zügig wieder auflösen. Einsatzende war um kurz nach 24 Uhr.

Gartenhausbrand

Einsätze

In der Nacht zum Montag wurde die Abteilung Handschuhsheim zu einem Gartenhausbrand alarmiert. Da der Anfahrtsweg unklar und beengt war, erkundeten zwei Streifenwagen die Lage. Nach Rücksprache mit der Polizei konnte die Einsatzstelle zügig ausfindig gemacht werden. Allerdings zeigte sich vor Ort, dass das betroffene Objekt am Ende eines circa 200 Meter langen Fußweges lag. Daher gestaltete sich die Löschwasserförderung …

Essen auf dem Herd

Einsätze

Am Nachmittag des 18.Februar wurde die Freiwillige Feuerwehr Handschuhsheim mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ in den Handschuhsheimer Norden alarmiert. Nach gemeinsamer Ankunft mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr, konnte allerdings rasch Entwarnung gegeben werden. Die Ursache, des aus der Wohnung dringenden Rauches, war auf dem Herd vergessenes Essen. Nach Belüftung der betroffenen Wohnung konnte der Einsatz beendet werden.

Gartenhausbrand

Einsätze

Am frühen Nachmittag wurde die Abteilung Handschuhsheim gemeinsam mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) und dem Tanklöschfahrzeug (TLF) der Berufsfeuerwehr Heidelberg zu einem Gartenhausbrand im Handschuhsheimer Feld alarmiert. Vor Ort stand eine Gartenlaube im Vollbrand. Die eingeleitete Brandbekämpfung durch zwei Atemschutztrupps mit zwei C-Rohren konnte allerdings nicht verhindern, dass die Gartenlaube vollständige zerstört wurde. Der Einsatz war gegen 17 Uhr beendet.

Wasserrohbruch

Einsätze

Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertags wurde die Abteilung Handschuhsheim zu einem Wasserrohrbruch in einem Labor des chemischen Instituts im Neuenheimer Feld alarmiert. Vor Ort wurde gemeinsam mit Einsatzkräften der Abteilung Neuenheim das ausgetretene Wasser beseitigt.

Essen auf dem Herd

Einsätze

Am Montagmittag wurden die Abteilung Handschuhsheim zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand gerufen. Da die Einsatzstelle in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrgerätehaus lag, traf man zügig dort ein und es konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Allerdings stellte sich heraus, dass ein Topf auf dem Herd einer verschlossenen Wohnung vergessen wurde. Über den Balkon im Erdgeschoss konnte sich Zugang verschafft werden, um anschließend den …

Besetzen der Feuerwache

Einsätze

Während die Berufsfeuerwehr in einem Einsatz auf der Autobahn gebunden war, wurde die Abteilung Handschuhsheim in das Gerätehaus alarmiert. Hier wurde der Grundschutz im Stadtgebiet sichergestellt. Es kam zu keiner weiteren Alarmierung.